Haarschneider Test

Haarschneider Test

1
2
3

Haarschneider - auf was Sie beim Kauf einer Haarschneidemaschine achten sollten

Wenn Sie eine elektrische Haarschneidemaschine haben, dann sparen Sie sich so manchen Gang zum Frisör. Ein gepflegter Kurzhaarschnitt ist kein Zufall, Sie sollten aber das richtige Handwerkszeug haben. Kaufen Sie einen Haarschneider, dann können Sie den Bart und das Kopfhaar selbst schneiden.

Die elektrischen Haarschneider sind für alle gedacht, die sich die Haare selbst schneiden wollen. Doch auch hier gibt es erhebliche Unterschiede. Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, ob das Kopfhaar nur geschnitten oder ob es rasiert werden soll. Denn die Auswahl der Klingen ist unterschiedlich und die Funktionalität muss auch passen. Natürlich sollte der Haarschneider einfach zu bedienen sein und wirklich gut in der Hand liegen.

Die Klingen!

Die Haarschneidemaschinen haben oft verschiedene Klingen, meist als Aufsätze oder verstellbaren Klingen.
Die Aufsätze reichen dabei von 1,5 mm bis zu 13 mm Haarlänge. Wenn Sie einen Haarschneider das erste Mal benutzen, dann ist ein großer Aufsatz von Vorteil. Damit wird bereits ein großer Teil der Kopfhaare entfernt, ohne dass es „ziept“. Danach können Sie eine kleinere Klinge einsetzen, damit Ihr Look verwirklicht wird. Wenn Sie das Haar komplett abrasieren wollen, dann können Sie einen Rasierapparat verwenden, der auch für eine Rasur im Gesicht geeignet ist.

Die Funktionalität!

Haarschneider ist nicht gleich Haarschneider. Zunächst müssen Sie entscheiden, welche Merkmale für eine Haarschneidemaschine entscheidend sind. Muss sie wasserdicht sein? Wenn Sie sich die Haare unter der Dusche rasieren wollen, muss sie das. Manche Modelle haben ein Stromkabel, manche einen Akku. Sie müssen also wissen, ob eine Steckdose in der Nähe ist oder ob die Haarschneidemaschine besser aufladbar sein soll. Manche Modelle haben selbstschärfende Klingen, auch das ist von Vorteil, denn damit ist Ihnen ein sauberer Schnitt garantiert.

Einfach im Gebrauch!

Der Haarschneider muss unkompliziert sein, egal ob Sie die Kopfhaare schneiden oder rasieren wollen. Das heißt, er muss gut in der Hand liegen und der Griff muss ergonomisch geformt sein. Aber das sind die meisten Modelle, Sie werden mit der Zeit Übung bekommen und einen perfekten Haarschnitt tragen. Die Haarschneidemaschine sollte auch nicht zu schwer sein, ein „Leichtgewicht“ ist immer zu bevorzugen. Früher waren die Haarschneider kompakt und schwer, doch heutzutage machen es moderne Technologien möglich, dass der Haarschneider leistungsstark und trotzdem leicht ist. Auch das Motorengeräusch sollte verringert werden, moderne Haarschneidemaschinen können das.

Die Geschwindigkeit!

Geschwindigkeit und Schnittleistung sind vom Motor abhängig. Ein kleiner Motor kann natürlich nicht so viel Kraft entwickeln, wie ein Hochleistungsmotor. Aber eine Faustregel können Sie sich merken, je billiger ein Haarschneider ist, umso weniger Kraft und Geschwindigkeit hat er.

Für welchen Haarschneider Sie sich letztendlich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Aber die Modelle von

Braun
Philips
Remington
Grundig
Panasonic

haben im Test besonders gut abgeschnitten. Die Hersteller bieten Qualität zu einem fairen Preis an, ein perfekter Haarschnitt ist kein Hexenwerk und mit dem richtigen Haarschneider können Sie Ihr Kopfhaar leicht selbst in Form bringen.

Einen bestimmten Haarschneider zu empfehlen ist schwierig. Zu individuell sind die Anwendungsgebiete und die unterschiedlichen Bedürfnisse der Benutzer. Es sind für Einsteiger sehr günstige Haarschneider auf dem Markt, aber auch Profi-Maschinen für "Fortgeschrittene".